Headless WordPress - der perfekte Stack für 2023

Geschrieben von
Aleks Basara
Veröffentlicht am
19.3.2024

Es stimmt zwar, dass die Diskussion über die beste technische Ausstattung oft dem guten alten "Repariere es nicht, wenn es nicht kaputt ist"-Ansatz widerspricht, aber es ist in der Tat wichtig, dass deine Webseiten auf dem bestmöglichen technischen Rückgrat aufgebaut sind. Es ist eine viel bessere Idee, deine Hausaufgaben zu machen, als dich selbst zu retten, wenn du gegen eine Wand stößt, weil deine Technik zu einem erheblichen Engpass für das Wachstum deiner Webseite geworden ist.

Tech-Stacks? Warum nicht einfach WordPress ohne Kopf verwenden?

Das ist eine viel bessere Frage, als es scheint. Es gibt zwar viele verschiedene Möglichkeiten, Webseiten zu erstellen, und täglich werden neue gehypt, aber es gibt mehrere Gründe, warum das kopflose WordPress heute fast die Hälfte des Internets beherrscht. Aber es hat auch einige Schwachstellen.

WordPress-Profis

Hier ist, was WordPress großartig macht, auch im Jahr 2023:

Open Source: Eine der größten Stärken von WordPress ist die Tatsache, dass es Open Source ist. Und da es bereits seit 2003 (20 Jahre!!!) existiert, gibt es Tausende von aktiven Mitwirkenden. Viele erweiterte Funktionen, die bei anderen Webseiten und CMS kostenpflichtig sind, sind bei WordPress kostenlos. Außerdem gibt es jede Menge WP-Entwickler und überall Tutorials und Kurse - wenn etwas nicht funktioniert, bekommst du es schnell und günstig gelöst.

Jede Menge Anpassungsmöglichkeiten: Das bekannte Ökosystem von WordPress besteht aus Themes und Plugins. Mit Themes kannst du das Aussehen deiner Webseite optisch verändern, während Plugins ihre Funktionen erweitern. Da es mehr als 50.000 kostenlose Plugins gibt, gibt es keine Funktion, die WordPress nicht unterstützt.

Vielseitigkeit: Allein die Tatsache, dass WP fast die Hälfte des Internets versorgt, bedeutet, dass es jede Webseite unterstützen kann. Mit WordPress bist du auf der sicheren Seite, egal ob du eine einfache Webseite mit einem Portfolio oder einen eCommerce-Shop mit Hunderten von Produkten brauchst.

Häufige Updates: Eine lebendige Community und ein engagiertes Support-Team sorgen dafür, dass WordPress Sicherheits- und Funktionsupdates erhält. Mit anderen Worten: Du musst dir keine Sorgen machen, dass es aus der Mode kommt.

WordPress Nachteile

WordPress ist zwar sehr leistungsfähig, hat aber auch einige Schwachstellen:

Zu viele Plugins = schlechte Leistung: Es stimmt zwar, dass du deiner Webseite jede Funktion hinzufügen kannst, indem du entsprechende Plugins installierst, aber das hat seinen Preis - die Leistung.

Schwierige Anpassung des Frontends: Es gibt zwar viele kostenlose Seitenerstellungsprogramme, aber wenn du das Layout komplett anpassen willst, wird es schwierig. Vor allem, wenn du sicherstellen willst, dass alles auf allen Bildschirmgrößen so aussieht, wie du es willst. Es gibt zwar immer die Möglichkeit, alles so zu lassen, wie es ist, aber dieser Ansatz ist selten die beste Lösung, wenn du einen guten Eindruck hinterlassen willst.

Sicherheits- und Wartungsprobleme: Open-Source bedeutet, dass alle Plugins und Themes, die du verwendest, wahrscheinlich von verschiedenen Anbietern stammen. Wenn du das mit Core-Updates kombinierst, können Inkompatibilitäten und Sicherheitsprobleme entstehen, wenn du die Dinge nicht immer im Auge behältst.

Wie wählt man einen Tech-Stack aus?


Technologie-Stacks

Kurz gesagt: Ein Tech Stack ist eine Sammlung von Technologien (Tools, Programmiersprachen, Frameworks usw.), die zusammenwirken, um eine Webseite, eine App oder ein anderes digitales Produkt zu betreiben. In diesem Fall stellt der Tech Stack die Technologieebenen innerhalb einer Webseite dar. Er besteht aus zwei Seiten bzw. "Enden":

Frontend: Dies wird auch als "Kundenseite" bezeichnet und ist das, was der Kunde sieht, wenn er mit deiner Webseite interagiert. Er kann sie über einen Desktop- oder Mobilbrowser, aber auch über Apps aufrufen. Es ist wichtig, dass der Kunde unabhängig von seinem Gerät oder seiner Plattform ein optimales Erlebnis hat. Frontend-Programmiersprachen und -technologien sind HTML, CSS, JavaScript, React (Next.js, Remix.run)...

Backend: Auch bekannt als die "Serverseite", ist nur für dich sichtbar. Hier erstellst und bearbeitest du Inhalte und hier werden die Daten gespeichert. Je nach deinen Bedürfnissen werden im Backend viele Technologien eingesetzt. Die beliebtesten sind PHP, Java, SQL, Python...

Was ist bei der Auswahl eines Tech-Stacks zu beachten?


Projektanforderungen

Welchen Stack du verwenden solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Da jedes Projekt einige Besonderheiten aufweist, solltest du dich nicht auf eine Einheitslösung verlassen, sondern immer überlegen, wie du das, was vor dir liegt, am besten anpacken kannst, und nicht, was gerade beliebt ist.

Größe und Komplexität

Wenn du ein kleines Projekt hast und nicht vorhast, es auszuweiten, gibt es keinen Grund, die Dinge zu verkomplizieren; einfacher ist besser. Wenn du aber schon weißt, dass du ein großes Projekt starten willst, ist es wichtig, alles im Voraus zu planen und sicherzustellen, dass deinem Wachstum nichts im Wege steht.

Leistung

Du solltest immer darauf achten, die maximale Leistung zu erzielen, egal bei welchem Projekt. Das ist vor allem bei größeren Webseiten und Geschäften wichtig, da die Besucherinnen und Besucher eher zwischen mehreren Seiten/Produkten wechseln. Wenn alles zu langsam ist, werden sie genervt sein und den Laden verlassen, ohne etwas zu kaufen.

Sicherheit

Ähnlich wie bei der Leistung solltest du auch bei der Sicherheit im Allgemeinen dein Bestes geben. Wenn du jedoch sensible Kundendaten sammelst oder Zahlungen abwickelst, solltest du zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit deiner Webseiten und Apps zu gewährleisten.

Skalierbarkeit und Wachstum

Probleme mit der Skalierbarkeit sind einer der wichtigsten und häufigsten Engpässe. Sogar Webseiten, die ein Portfolio anbieten, können über die technischen Möglichkeiten hinauswachsen, wenn du dich entscheidest, weitere Projekte mit interaktiven Elementen hinzuzufügen oder einen Blog zu betreiben. Berücksichtige bei der Entwicklung künftige Anwendungsfälle und nicht nur den aktuellen Bedarf.

Zukünftige Wartung

Wenn du dich für die neuesten Technologien entscheidest, kann das zwar kurzfristig eine gute Leistung bedeuten, aber wenn du nicht sorgfältig auswählst, könntest du dir irgendwann selbst in den Fuß schießen. Bei neueren Technologien kannst du nicht mit der besten Verfügbarkeit der Entwickler/innen rechnen, da die Menschen Zeit brauchen, um sich neues Wissen anzueignen.

Budget

Und schließlich ist dein Budget der häufigste limitierende Faktor. Wenn das Geld knapp ist, bedeutet die Entscheidung für etablierte Open-Source-Lösungen, dass du viele kostenlose Technologien nutzen und viele Entwickler kontaktieren kannst. Das bedeutet aber oft auch, dass deine Webseite weniger anpassbar ist und weniger Spitzentechnologien zur Verfügung stehen.

Beliebte Webentwicklungs-Stacks

Bevor ich zu meiner Empfehlung für den besten Tech-Stack für 2023 und darüber hinaus komme, möchte ich kurz einige beliebte Stacks und ihre Akronyme beschreiben, die du im Internet findest:

MEAN

Der MEAN-Stack besteht aus MongoDB, Express.js, Angular und Node.js und ist ein beliebter Tech-Stack für Webseiten im eCommerce. Er ist mit vielen Plattformen kompatibel und da er sowohl für das Front-End als auch für das Back-End auf JavaScript basiert, ist es nicht schwer, Entwickler zu finden, die damit arbeiten können. MEAN hat auch eine solide Leistung, was für Geschäfte ebenfalls wichtig ist.

Aber MEAN ist nicht perfekt. Viele Komponenten bedeuten, dass es Probleme mit Updates geben kann, und die starke Abhängigkeit von JavaScript kann die Skalierbarkeit einschränken.

WINS

Der WINS-Stack besteht aus Windows, IIS, ASP.NET, SQL und Visual Studio. Dieser Stack ist sehr leistungsstark und ermöglicht es dir, hochgradig anpassbare dynamische Anwendungen zu erstellen, die vollständig mit Windows kompatibel sind. Er bietet eine hervorragende Leistung und ist dank der vielen integrierten Tools ziemlich einfach zu bedienen.

Was die Nachteile angeht, so schränkt die Windows-Basis die Entwicklungsmöglichkeiten ein, da du viele andere beliebte Technologien wie Python nicht verwenden kannst, was die Skalierbarkeit weiter einschränkt.

LAMP

Die Elemente des LAMP-Stacks sind Linux, APACHE, MySQL und PHP. Der LAMP-Stack ist unglaublich kostengünstig, da er auf Open-Source-Technologien basiert. Außerdem ist er eine hervorragende Option für die Erweiterung auf andere Technologien, da er vollständig mit Python, Ruby und Perl kompatibel ist.

Aber LAMP ist nicht perfekt - sich stark auf Linux zu verlassen, ist nicht jedermanns Sache, und die relationale Natur von MySQL kann die Flexibilität einschränken. Außerdem ist die Erweiterung mit anderen Technologien zwar eine Möglichkeit, aber nicht immer die richtige Entscheidung.

MERN

Kombiniere MongoDB, ExpressJS, ReactJS und NodeJS und du erhältst MERN, ein sehr einfach zu verwaltendes, hochflexibles, vollständig JavaScript-basiertes Set von Technologien, das die neuesten Cloud-Plattformen nutzen kann.

Aber die Quelle der Einfachheit, JavaScript, ist auch das zentrale Problem von MERN - es ist nicht für sehr große Anwendungen konzipiert. Und wenn man alles auf eine Karte setzt, stößt man schnell an Grenzen, was Sicherheit und Leistung angeht, da alles von JavaScript abhängt.

LEMP

Linux + Nginx + MariaDB + PHP = LEMP. Es ist leicht zu erkennen, dass es nur Apache durch Nginx und MySQL durch MariaDB ersetzt, was LAMP ausmacht. Der Hauptvorteil dieser Ersetzungen ist die verbesserte Skalierbarkeit und Leistung bei gleichzeitiger Kostensenkung, da beide Ergänzungen Open-Source sind.

Die Nachteile von LEMP sind, dass die Integration mit anderen Technologien problematisch sein kann, da es sich auf nur vier Komponenten stützt. Außerdem gibt es aufgrund des relativ neuen Namens weniger fähige LEMP-Entwickler, was die Wartungskosten in die Höhe treibt und zu Problemen führen kann.

Python/Django

Python/Django ist eine Full-Stack-Lösung, die mit einer Datenbank wie MySQL oder SQLite kombiniert wird. Die Kombination ist leistungsfähig; du bekommst ein solides Back-End mit einem gut aussehenden und modernen Front-End. Dies ist ein flexibler und skalierbarer Stack mit guter Sicherheit.

Obwohl Django leistungsfähig und sicher ist, liegt der größte Nachteil in seiner Komplexität. Das macht es sehr schwer, potenzielle Probleme zu erkennen und zu lösen, denn die Lernkurve ist steil. Außerdem kann es zu Leistungseinbußen kommen, wenn deine Webseite wächst, weil deine Entwickler der Aufgabe nicht gewachsen sind.

JAMstack

Der letzte Punkt auf der Liste ist einer meiner Favoriten, der JAMstack - JavaScript, APIs und Markup. Diese Art von Architektur ist ein moderner Weg, um flexible, plattformübergreifende Webseiten und Apps zu erstellen. Außerdem sorgt sie für maximale Leistung, ausgezeichnete Sicherheit und kostengünstige Entwicklung.

Aber auch JAMstack ist nicht perfekt. Wenn du neu bist, hast du weniger Ressourcen, um Probleme selbst zu lösen, und nicht so viele sachkundige JAMstack-Entwickler. Außerdem können statische Webseiten je nach Anwendungsfall eine begrenzte Flexibilität bedeuten, weshalb es sinnvoll ist, einen JAMstack-Experten zu Rate zu ziehen.

Headless WordPress + JAMstack - Der Weg 2023

Wie du siehst, hat jede Webseite, die wir aufgelistet haben, einige offensichtliche Vorteile, aber auch Schwächen, die schwer zu ignorieren sind. Meiner Meinung nach kann eine differenzierte und stark anpassbare Lösung eine nahezu perfekte Webseite bieten, die verschiedene Anwendungsfälle abdecken kann. So sieht's aus:

WordPress + ACF + Yoast

Das Backend-Rückgrat meines Stacks ist das O.G. CMS, das einzigartige WordPress. Allein die Tatsache, dass du seinen Funktionsumfang leicht erweitern kannst, ohne 65 Programmiersprachen beherrschen zu müssen, macht es zu einem absoluten Muss. Außerdem ist es praxiserprobt und versorgt seit zwei Jahrzehnten die Hälfte des Internets - und das aus gutem Grund: Es funktioniert einfach.

Was aber nicht so bekannt ist, ist, dass WordPress "kopflos" arbeiten kann. Es kann mit APIs arbeiten, um das Frontend bereitzustellen, während du das gute alte und vertraute WP für das Backend-Inhaltsmanagement verwendest. Das eröffnet eine enorme Anzahl von Möglichkeiten.

  • Advanced Custom Fields (ACF) gibt dir eine Menge Macht in die Hand und ersetzt gleichzeitig Dutzende von anderen Plugins, was eine bessere Leistung bedeutet.
  • YoastSEO ist der Goldstandard für SEO-Plugins und bedarf keiner weiteren Erklärung - es hilft dir, die Rankings deiner Webseite zu optimieren.

Cloudinary DAM

Cloudinary digital asset management ist eine Cloud-basierte Multimedia-Verwaltungslösung, die ideal für den Zugriff auf deine digitalen Dateien über mehrere Geräte hinweg ist. Sie ist mächtig und sorgt dafür, dass jeder Nutzer ein optimales Erlebnis hat, d.h. die beste Qualität und maximale Leistung.

WP Engine - Headless WordPress Hosting

WP Engine ist eine gemanagte Hosting-Plattform, die speziell für kopflose WordPress Webseiten optimiert ist. Es ist nicht die billigste Lösung, aber die beste, wenn du Wert auf eine sichere und leistungsstarke Webseite legst.

Firebase für ausgefallene Funktionen

Wenn du das Firebase SDK von Google zu deiner Front-End-Anwendung hinzufügst, kannst du viele fortschrittliche Funktionen freischalten, die deine kopflose WordPress Webseite in ein vollständig anpassbares Kraftpaket verwandeln. So kannst du Multifaktor-Authentifizierung, Cloud-Funktionen, erweiterte Analysen, Benutzersperren, Sign-Ins, Remote-Konfiguration und vieles mehr nutzen. Mit anderen Worten: Du kannst eine vollwertige Anwendung auf deiner kopflosen WordPress Webseite aufbauen.

Uniform.dev DXP Composition

UniformDev DXP composition ist eine Plattform für digitale Erlebnisse, die ideal ist, um optimale Nutzererlebnisse für jedes Gerät zu schaffen, das sie benutzen. Die Nutzer/innen sehen eine Version deiner Webseite/App, die für ihr Gerät geeignet ist, statt der üblichen Einheitslösungen.

GatsbyJS - kopfloses WordPress-Frontend

GatsbyJS baut auf React und GraphQL auf, um hochleistungsfähige und sichere statische Webseiten zu erstellen. Außerdem lässt sich Gatsby problemlos um weitere APIs erweitern und ist bei Entwicklern beliebt, da es eine intuitive und einfach zu bedienende Umgebung ist, was es automatisch zur ersten Wahl für das Frontend eines Headless-WordPress-Stacks macht.

Tailwind-CSS-Komponenten

Tailwind CSS Komponenten beschleunigen die Benutzerschnittstelle der von dir erstellten Apps und Headless WordPress Webseiten erheblich. Es gibt viele nützliche und vorgefertigte Karten, Schaltflächen, Formulare, Raster und vollständige Layouts, die du einfach und schnell nach deinen Wünschen anpassen kannst.

Netlify-Hosting

Für das Headless WordPress verlässt du dich auf WP Engine, aber die beste Option für seine Front ist Netlify. Das Best-of-Breed-Hosting-Unternehmen ist auf das Hosting von Webanwendungen spezialisiert und garantiert die beste Leistung, egal welche Plattform oder welches Betriebssystem die Besucher nutzen.

Unterm Strich

Nach all dem Gerede über die verschiedenen Technologien läuft alles auf eines hinaus - deine Projektanforderungen. Das ist das Einzige, was darüber entscheiden sollte, welche Technologie es unterstützen wird. Nicht die neuesten Trends, die neuesten Technologien oder Meinungen.

Der Stack, den ich als den nahezu perfekten Webseiten-Stack für 2023 vorgeschlagen habe, ist jedoch eine flexible Lösung, die ein breites Spektrum an Bedürfnissen abdecken kann. Darüber hinaus basiert er auf altbewährter Technik wie WordPress, kombiniert mit einem völlig neuen, kopflosen WordPress-Ansatz, der deiner Webpräsenz das Beste aus beiden Welten bietet.

FAQ

Was ist ein Tech-Stack?

Ein Tech Stack ist das technologische Rückgrat deiner Webseite und stellt eine Zusammenstellung verschiedener Technologien dar, die zusammenarbeiten, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehören Frameworks, Datenbanken, Programmiersprachen und andere Entwicklungswerkzeuge.

Wie wähle ich den richtigen Stack aus?

Es gibt keine pauschale Antwort, aber die Wahl der Technologie hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Beschreibung des Projekts
  • Skalierbarkeit
  • Sicherheit
  • Zukünftige Wartung
  • Budget

Welches ist der am häufigsten verwendete Tech-Stack?

Das ist schwer festzustellen, da die Umfragen immer nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern haben, aber zu den am meisten genutzten Tech Stacks gehören sicherlich:

  • MEAN
  • MERN
  • LAMP
  • Python/Django

Wie können wir dir helfen?

Unsere Experten sind begierig darauf, deine einzigartigen Bedürfnisse und Herausforderungen kennenzulernen, und wir sind zuversichtlich, dass wir dir helfen können, neue Möglichkeiten für Innovation und Wachstum zu erschließen.

Verwandte Beiträge

Server-seitige Verfolgung: Verbesserung von Datengenauigkeit, Sicherheit und Leistung

Beim serverseitigen Tracking werden die Daten auf dem Server und nicht im Browser des Nutzers erfasst und verarbeitet.

RAG in Chatbots: Revolutionierung des Kundenservices

Die Integration von RAG in Chatbots revolutioniert die Landschaft des Kundenservices.

Wie Data Analytics die prädiktive Modellierung beeinflusst

Data Analytics hat sich in allen Branchen zu einem Eckpfeiler der strategischen Entscheidungsfindung entwickelt. Im Kern geht es bei der Data Analytics um die systematische computergestützte Analyse von Daten oder Statistiken, die es Unternehmen ermöglicht, verwertbare Erkenntnisse aus großen Datensätzen zu gewinnen.